Buch drehen
Buch anschauen

Der Mann, der mit Schlangen sprach

Um Lemeets Welt zu retten, muss der Nordlanddrache, eine Gottheit für Wohlstand und Schutz, wiedererweckt werden – von einem, der die Schlangensprache spricht. Und Leemet ist der Letzte, der diese Sprache beherrscht.

Jetzt kaufen! E-Book kaufen!

25.00 € (D)

»Ein großes episches Stück Fantasy« Kirkus Review

Der junge Leemet lebt mit seiner Familie und einem Clan von Jägern und Sammlern im Wald. Er ist der Letzte, der die Sprache der Schlangen beherrscht, in der er mit den Tieren reden kann. Kreuzritter, Dorfbewohner und christianisierte Ackerbauern bedrohen die alte magische Welt des Waldes. Aber Leemet und seine Freundin, eine Otter, setzen alles daran, sie zu retten.

Lemeet und die Waldbewohner leben in einer fantastischen Welt, in der Frösche fliegen können, Läuse so groß sind, dass man auf ihnen reiten kann, und Bären eine Vorliebe dafür haben, Frauen zu verführen. Doch ihr zauberhafter Lebensraum ist bedroht: Die Menschen des Dorfes, die der Magie entsagt haben und stattdessen religiös geworden sind, dringen immer tiefer in den Wald ein. Um Lemeets Welt zu retten, müsste der Nordlanddrache, eine Gottheit für Wohlstand und Schutz, wiedererweckt werden – von einer ganzen Schar von Waldbewohnern, die die Schlangensprache sprechen. Und Leemet ist der Letzte, der diese Sprache beherrscht.

Umfang

ca. 480 Seiten

Ausstattung

gebunden mit Schutzumschlag

Original

Mees, kes teadis ussisõnu

ISBN

978-3-608-98107-0

Auflage

1. Aufl. 2017

Übersetzung

Aus dem Estnischen von Cornelius Hasselblatt

Autor

Andrus Kivirähk