Cover »Shriek«

Shriek

Schon von alters her ist die fantastische Stadt Ambra gefährdet. Die unheimliche, zerstörende Macht der Pilze und Grauhüte droht sie zu überwuchern und zu verschlingen. Ganz allein steigt der Historiker Duncan Shriek wieder und wieder hinab in die stille Welt der schillernden Farben und absonderlichen Gestalten. Wird er dem betörenden Sog der Pilze erliegen?


Buch: € 24,95 (D)

Infos zum Buch

Umfang

493 Seiten

Ausstattung

Klappenbroschur

Original

Shriek: An Afterword

ISBN

978-3-608-93778-7

Auflage

1. Aufl. 2008

Übersetzung

Aus dem Amerikanischen von Hannes Riffel

Über den Autor

Jeff VanderMeer

Jeff VanderMeer

Jeff VanderMeer ist für »Die Verwandlung des Martin See« (im vorliegenden Band enthalten) mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet worden. Seine Werke – darunter sein hoch gelobter Erstlingsroman »Veniss Underground« – sind in über 20 Ländern erschienen. 2001 zählte ihn die SF-Zeitschrift »Locus« zu den zehn führenden Autoren phantastischer Literatur auf der Welt.

Ein Buch voll von Ironie, Einfallsreichtum und abgründigem Witz

Schon von alters her ist die fantastische Stadt Ambra gefährdet. Die unheimliche, zerstörende Macht der Pilze und Grauhüte droht sie zu überwuchern und zu verschlingen. Ganz allein steigt der Historiker Duncan Shriek wieder und wieder hinab in die stille Welt der schillernden Farben und absonderlichen Gestalten. Wird er dem betörenden Sog der Pilze erliegen?

Im Hinterzimmer eines düsteren Lokals in der Dschungelstadt Ambra sitzt eine einsame Frau über eine Schreibmaschine gebeugt. Der Raum ist in ein seltsames Licht getaucht, die Wände sind von einem giftgrünen Pilzbewuchs bedeckt. Janice Shriek ist dabei, die Lebensgeschichte ihres Bruders Duncan zu erzählen.

Während die unberechenbaren Grauhüte und Pilzsporen ihr gefährliches Spiel mit Duncan und Janice treiben, entsammt zwischen den beiden größten Verlagshäusern der Stadt ein ebenso skurriler wie irrsinniger Krieg, der seinen Höhepunkt in einer dramatischen Opernaufführung findet: Fassungslos erleben die Zuschauer ein Blutbad – erst auf der Bühne und dann im Saal.

Jeff VanderMeers Geschichte aus der Stadt Ambra schäumt über von überraschenden Einfällen und abgründigem Witz. »Shriek« entführt seine Leser in eine fantastische Welt, die unserer Wirklichkeit bedrohlich nahekommt.

Jeff VanderMeers wurde bereits mehrfach ausgezeichnet mit dem World Fantasy Award.

Teilen:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Shriek”