Cover »Die Magier von Montparnasse«

Die Magier von Montparnasse

Paris 1926, ein Varieté am Montparnasse. Eigentlich hatten der Bühnenzauberer Ravi und seine Assistentin Blanche nur ihr harmloses Zauberkunststück im Sinn. Dann aber wird der große Ravi gezwungen, die älteste Regel der Zaubererzunft zu brechen: Vor aller Augen setzt er echte Magie ein.
> Leseprobe als PDF



Buch: € 21,95 (D)
E-Book: € 6,99 (D)

Infos zum Buch

Umfang

428 Seiten

Ausstattung

gebunden mit Schutzumschlag, Vorsatzkarten

ISBN

978-3-608-93874-6

Auflage

3. Aufl. 2010

Über den Autor

Oliver Plaschka

Oliver Plaschka

Oliver Plaschka, geboren 1975 in Speyer, promovierte an der Universität Heidelberg und arbeitet als freier Autor und Übersetzer. Sein Debüt »Fairwater« wurde 2008 mit dem Deutschen Phantastikpreis ausgezeichnet.
Mit seinem zweiten Roman »Die Magier von Montparnasse« erreichte er viele begeisterte Leser
phantastischer Literatur.

Man sieht Magie nur mit dem Herzen – ein betörender Roman

Paris 1926, ein Varieté am Montparnasse. Eigentlich hatten der Bühnenzauberer Ravi und seine Assistentin Blanche nur ihr harmloses Zauberkunststück im Sinn. Dann aber wird der große Ravi gezwungen, die älteste Regel der Zaubererzunft zu brechen: Vor aller Augen setzt er echte Magie ein.

1. Platz beim RPC-Award 2010, Kategorie Literatur

»Ein wunderschönes Märchen, das auch noch gut ausgeht.«
Helmut Petzold, Bayern 2, 6.03.2010

Oliver Plaschka auf Facebook! (www.facebook.com/OliverPlaschka)

Justine, die junge Kellnerin des »Jardin«, der bärbeißige Wirt Alphonse und der glücklose Schriftsteller Gaspard – keiner von ihnen weiß, warum sich plötzlich ein seltsames Dämmerlicht über Paris legt.

Die geheime Société, die über alle Magie wacht, ist alarmiert und hat bereits ihre Vertreter entsandt, um den abtrünnigen Zauberkünstler Ravi und seine bezaubernde Assistentin Blanche zu bestrafen. Im »Jardin«, dem kleinen Hotel am Boulevard Raspail treffen sie schließlich aufeinander, um zu klären, was unerklärlich scheint. Der Kampf zwischen Wirklichkeit und Traum, der nun entbrennt, hält nicht nur Gaspard und Justine in Atem, sondern verschlingt die gesamte Stadt: Paris steht still, keine Glocke schlägt die Zeit. Das Pendel im Chor von Saint-Martin-des-Champs schwingt aus, und niemand weiß, ob sich die Welt noch dreht …

Der Autor hat den Deutscher Phantastikpreis 2008 erhalten und ist der Co-Autor des »Narnia« Rollenspiels.

Teilen:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Die Magier von Montparnasse”