Cover »Der Ruf der Schlange«

Der Ruf der Schlange

Ein uralter Schöpfungs- und Vernichtungszauber streckt seine schrecklichen Klauen aus: Einst war die Schlange von den Schöpfergöttern unterworfen worden. Jetzt befreit sie sich und droht die Welt zu zerreissen.
> Leseprobe als PDF



Buch: € 22,95 (D)
E-Book: € 17,99 (D)

Infos zum Buch

Umfang

527 Seiten

Ausstattung

gebunden mit Schutzumschlag, Vorsatzkarten

Original
ISBN

978-3-608-93875-3

Auflage

1. Aufl. 2010

Übersetzung

Roman, aus dem Englischen von Annette Charpentier

Über den Autor

Andreas Gößling

Andreas Gößling

Andreas Gößling, geboren 1958, lebt als freier Schriftsteller in Coburg. Er ist bekannt durch seine historisch-phantastischen Romane für Erwachsene (»Die Maya-Priesterin«, »Faust, der Magier«) und jugendliche Leser (»Die Dämonenpforte«, »Opus - das verbotene Buch«) sowie kultur- und mythengeschichtlichen Sachbücher.

Ein temporeicher Fantasythriller

Ein uralter Schöpfungs- und Vernichtungszauber streckt seine schrecklichen Klauen aus: Einst war die Schlange von den Schöpfergöttern unterworfen worden. Jetzt befreit sie sich und droht die Welt zu zerreissen.

Phora, die ruhmreiche dunibische Hauptstadt, im Jahr 713 neuer Zeit: Mysteriöse Todesfälle erschüttern die Öffentlichkeit. Die Opfer wurden allesamt schrecklich zugerichtet – Stammhirn und Rückgrat der Leichen sind spurlos verschwunden. Die Taten eines Wahnsinnigen,wie behauptet wird? Samu Rabov ist anderer Ansicht: Magie hebt ihr grausames Antlitz. Seit Jahrtausenden warnen spirituelle Lehren vor den »Schlangenkräften«, die in den Körpern der Menschen auf ihre Entfesselung lauern, und ebenso lange schon huldigen Schlangenanbeter in serpentistischen Orden und okkulten Riten der göttlichen Schlange und ihrer dunklen Kraft. Rabov muss Jagd auf die bereits entfesselten Schlangen machen und zudem den Zauber von Naxoda zerstören, bevor die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Die Zeit drängt …

Teilen:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Der Ruf der Schlange”