Blog

Bloggerzeit – Vierte Runde mit The Read Pack

Bloggerzeit

Unsere Serie bloggerZeit geht in die dritte Runde und wir möchten euch wieder einen spannenden Fantasy-Blog vorstellen. Dieses Mal: Alexandra von The Read Pack.
***

Wie sind Sie zum Bloggen gekommen und zu welchen Themen bloggen Sie?

Das Read Pack war eigentlich eine Schnapsidee beim gemeinsamen Mittagessen. Susi und ich haben immer viel über Bücher gesprochen und diese Sache »mit dem Bloggen« machte uns damals einfach schrecklich neugierig. So kam eins zum anderen und wir dachten »Das probieren wir auch!«. Unsere Begeisterung war schnell geweckt, da das Bloggen uns die Möglichkeit bietet über Bücher zu schwärmen (oder zu lästern), uns kreativ auszutoben und tolle Menschen kennenzulernen. Mittlerweile fühlen wir uns seit über drei Jahren in unserem »Rattenbau« wohl und bisher ist kein Ende in Sicht.
Ich schreibe natürlich vor allem über die Bücher, die ich im Laufe der Zeit so lese. Mich bewegen die verschiedensten Themen und ich fühle mich in vielen Genres zu Hause, daran möchte ich unsere Leser auch teilhaben lassen und ihre Neugier wecken! Im Moment haben es mir vor allem die amerikanischen Erzähler angetan, ich mag dramatische Geschichten, wahre Begebenheiten oder spannende Gedankenexperimente. Daneben beschäftige ich mich auch mit dem digitalen Lesen und dem Bloggen allgemein.

Auf welchen Beitrag sind Sie besonders stolz?

Ich freue mich über jeden Beitrag, mit dem ich Leser erreichen und für gute Bücher begeistern kann. Besonders stolz bin ich aber, wenn ein Beitrag den Besuchern des Blogs auch wirklich weiterhelfen kann oder besondere Resonanz erfährt. Vor allem über meine eReader Vorstellungen bin ich in dieser Hinsicht wirklich stolz. Zum Beispiel über den Tolino Vision 2 erreichen mich immer wieder Fragen, Kommentare und tolle Mails.
Aber auch Beiträge wie diese Vorstellung bei euch oder unser Interview mit Literaturschock.de sind etwas ganz Besonderes für mich. Diese Interaktionen sind es, die das Bloggerleben so spannend machen.

Welches Buch der Hobbit Presse würden Sie jedem weiterempfehlen? Warum?

Jedem, wirklich absolut jedem Leser kann ich »Blumen für Algernon« von Daniel Keyes ans Herz legen. Ein Buch bei dem sich Form und Inhalt perfekt verbinden und eine wirklich berührende Geschichte erzählen. Das Buch handelt von Charlie, der mit einem IQ von nur 68 Punkten Teilnehmer eines besonderen Experiments wird: seine Intelligenz soll künstlich gestärkt werden. Mit seinem Intellekt ändert sich auch Charlies Weltsicht und stellt dem Leser unwillkürlich Fragen nach der Bedeutung von Verstand oder Gefühlen und vor allem nach Respekt und Toleranz.
Für Fantasyanfänger (wie mich) empfehle ich außerdem als Einstiegsdroge immer wieder »Die dunklen Gassen des Himmels« von Tad Williams. Der erste Band der Bobby Dollar Reihe, einer Trilogie über einen rebellischen Anwaltsengel, kann mit seinem schwarzen Humor, Spannung und einer schrägen Situationskomik genreunabhängig überzeugen. Die Idee, wie Engel und Teufel als Anwälte für Himmel und Hölle mit allen Mitteln um unsere Seelen kämpfen, hat mich immer wieder herzhaft lachen lassen. Ganz nach meinem Geschmack ist das Fantasy ohne die üblichen Klischees, wirklich modern interpretiert.

Welchen (Fantasy-)Bloggern folgen Sie?
Welchen Ratschlag würden Sie dem Hobbit Presse Blog geben?

Im Hobbit Presse Blog würde ich mir einen persönlicheren Blick auf eure Bücher wünschen. Zum Beispiel Lieblingstitel und Leseempfehlungen des Teams oder Sammlungen verschiedener Titel zu bestimmten Themen und Anlässen. Ihr macht mit diesem Blog und im Bereich Social Media aber wirklich schon einen großartigen Job. Bleibt da neugierig und wach, um immer neue Leser zu erreichen!

Wir bedanken uns für die tollen Antworten und empfehlen jedem, der es nicht schon getan hat, bei The Read Pack vorbeizuschauen. Es lohnt sich!

 

Und jetzt seid ihr wieder gefragt:
Welche Blogger dürfen wir eurer Meinung nach auf keinen Fall vergessen? Schickt uns gerne eine Nachricht an info@hobbitpresse.de oder hinterlasst uns euren Tipp in den Kommentaren. Dankeschön!

 

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram